Kompetenzen

Migration und Arbeitsmarkt

In einigen Branchen und Regionen macht sich heute bereits ein Fachkräftemangel bemerkbar. Der demografische Wandel wird diese Entwicklung noch verschärfen. Ein wichtiger Baustein der erforderlichen Fachkräftesicherung ist die bessere Erschließung der Bildungs- und Beschäftigungspotenziale der in Deutschland lebenden Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte. In dieser Gruppe finden sich gut ausgebildete Personen, die arbeitslos sind oder nur eine Beschäftigung weit unterhalb ihrer im Ausland erworbenen Qualifikation finden, ebenso wie Schulabgänger/innen, die keinen Ausbildungsplatz finden, und Geringqualifizierte, die von Weiterbildung ausgeschlossen bleiben. Um diesen Menschen Perspektiven zu bieten und ihre Potenziale besser zu nutzen, müssen neue Zugangsmöglichkeiten zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt geschaffen werden: durch die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse, bedarfsorientierte Qualifizierungsmöglichkeiten und individuell ausgerichtete sowie migrationssensible Angebote der Beratung und Begleitung an den Übergängen.

Das f-bb unterstützt die Umsetzung gesetzlicher Neuerungen durch Evaluation und wissenschaftliche Begleitung und beteiligt sich an der Weiterentwicklung wirtschaftsnaher Qualifizierungs- und Beratungsangebote sowie finanzieller Förderinstrumente im Rahmen des Anerkennungsverfahrens. Wir beraten politische Entscheidungsträger bei der Optimierung von Förderstrategien, tragen zur Vernetzung von Bildungs- und Beratungseinrichtungen bei und entwickeln und erproben Qualifizierungskonzepte für definierte Zielgruppen.

Projekte

Anerkennungsberatung in Bayern I

Viele Migrantinnen und Migranten haben in ihrem Herkunftsland eine abgeschlossene Berufsausbildung erworben, werden jedoch in Deutschland in Helfertätigkeiten beschäftigt. In Zusammenarbeit mit den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) beraten wir an fünf bayerischen Standorten Menschen zur Anerkennung ihres im Ausland erworbenen Abschlusses.

mehr
IQ Fachstelle "Beratung und Qualifizierung"

Die Fachstelle unterstützt Akteure des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung" in den Bereichen der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung und der Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Anerkennungsgesetzes.

mehr
Virtuelle Brückenmaßnahmen für Akademikerinnen und Akademiker mit einem im Ausland erworbenen Hochschulabschluss im Bereich Psychologie (Schwerpunkte: Arbeits- und Organisationspsychologie sowie Pädagogische Psychologie)

Die virtuellen Qualifizierungen der IQ Fachstelle „Beratung und Qualifizierung“ richten sich an eingewanderte Akademikerinnen und Akademiker, die in Deutschland bisher noch keine Arbeit ausüben, die ihrer Qualifikation entspricht und sich auf eine berufliche Tätigkeit vorbereiten. Es gibt Angebote in den Bereichen

  • Betriebswirtschaftslehre und angrenzende Disziplinen sowie
  • Psychologie (Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie)
mehr
Zentrum Migration und Arbeitsmarkt in Sachsen-Anhalt

Das Zentrum unterstützt Akteure in Sachsen-Anhalt, die aktiv die Beschäftigung Zugewanderter fördern.

mehr
Betriebliche Begleitagentur - bea-Brandenburg

Die Begleitagentur unterstützt Brandenburger Unternehmen bei der Integration Geflüchteter in Ausbildung und Beschäftigung. Das Projekt wird unterstützt durch die Vereinigung der Unternehmen in Berlin-Brandenburg (UVB). Angeboten werden z.B. Coachings zur Personalgewinnung,  Schulungen zum Aufbau interkultureller Kompetenz und Entwicklung innerbetrieblicher Mentorenkonzepte.

mehr

Ihre Ansprechpartnerinnen

Lydia Plänitz
Telefon: +49 371 433112-14
lydia.plaenitz(at)f-bb.de

Wiebke Reyels
Telefon: +49 30 4174986-36
wiebke.reyels(at)f-bb.de

Evelien Willems
Telefon: +49 911 27779-53
evelien.willems(at)f-bb.de